Skip to main content

AGB

AGB zum Download

Geltungsbereich

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Kurs- und Veranstaltungsorte des Tanzcenter Bitburg, vertreten durch Verena Galter (nachfolgend “Tanzschule” genannt).

Anmeldung

Die Teilnahme am Unterricht kann erst erfolgen, nachdem eine vollständig ausgefüllte Anmeldung vorliegt. Mit Abgabe oder Übersendung der unterzeichneten Anmeldung kommt es zum Vertragsschluss. Die Anmeldungen (auch Internetanmeldungen ohne Unterschrift) sind verbindlich und verpflichten zur vollständigen Zahlung der Kurshonorare und berechtigen im Gegenzug zum Besuch der gebuchten Unterrichtseinheiten. Bei minderjährigen Personen muss die Anmeldung von einem Erziehungsberechtigten unterschrieben werden. Der unterzeichnende Erziehungsberechtigte wird durch diese Unterschrift automatisch Vertragspartner der Tanzschule.

Die Tanzschule verpflichtet sich, bei rechtzeitiger Anmeldung einen Unterrichtsplatz zu reservieren. Sollte der gewählte Termin belegt sein oder mangels Teilnehmer nicht stattfinden, erfolgt eine Benachrichtigung. Für diese Fälle entfallen Kurshonorar und Reservierungspflicht. Bereits gezahlte Kurshonorare werden erstattet, sofern nicht ein anderer Termin gewählt wird. Anmeldungen über das Online-Anmeldesystem der Tanzschule, im Internet unter www.tanzcenter-bitburg.de sind einer schriftlichen Anmeldung gleichwertig. 

Kurshonorare, Clubbeiträge

Die aktuellen Kurshonorare sind in den jeweiligen aktuellen Programmheften und auf der Internetseite www.tanzcenter-bitburg.de aufgeführt. 

Zahlungsbedingungen

Die Anmeldung verpflichtet zur Zahlung der vollen Kurshonorare. Nichtteilnahme, vorzeitiger Abbruch sowie Nichtinanspruchnahme von Unterrichtsstunden entbinden nicht von der Leistung der gesamten Kurshonorare. Die Barauszahlung von Gutscheinen ist nicht möglich.

Die Kurshonorare werden am Monatsersten per Lastschrift eingezogen oder nach Übersendung einer Rechnung überwiesen. Daueraufträge sind nicht möglich. Sollte eine Lastschrift nicht eingelöst werden können oder aus sonstigen Gründen von dem Kreditinstitut nicht eingelöst werden, so werden die von den Bankinstituten erhobenen Stornogebühren zuzüglich einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 5,00 Euro pro erfolgter Rücklastschrift berechnet, sofern die Tanzschule die Rücklastschrift nicht selbst zu vertreten hat. Dem Kunden steht es frei nach-zuweisen, dass kein oder ein geringer Schaden entstanden ist.

Bei schriftlichen Mahnungen wird je Mahnstufe eine Gebühr von 5,00 Euro erhoben. Gerät der Kunde länger als zwei Monate schuldhaft in Zahlungsverzug, so ist die Tanzschule berechtigt ihre Leistungen einzustellen und die Mitgliedschaft zu kündigen.

Ein Vertragswechsel innerhalb angebotener Kursmodelle ist nur zu den angegebenen Kündigungsterminen möglich.

Preisanpassungsrecht

Die Tanzschule ist berechtigt, das Monatshonorar zu erhöhen, wenn sich der gesetzliche Umsatzsteuersatz erhöht, wobei sich die Erhöhung des Monatshonorars auf den erhöhten Umsatzsteuersatz beschränkt. Die Tanzschule wird das Preiserhöhungsrecht durch Erklärung in Textform ausüben. Die Preiserhöhung wird ab dem auf den Zugang der Erklärung folgenden Monatsersten wirksam.

Soweit sich die gesetzliche Umsatzsteuer ermäßigt, ermäßigt sich das Monatshonorar entsprechend. Die Ermäßigung tritt mit der Verringerung der Umsatzsteuer ein, spätestens jedoch zum folgenden Monatsersten.

Versäumte Stunden, Krankheitsfall

Versäumte Stunden können nach Absprache, Möglichkeiten und Angebotslage in Parallelkursen nachgeholt werden. Sollte ein Kurs aus zwingenden Gründen abgebrochen werden müssen, so können die versäumten Stunden für einen späteren Zeitpunkt gutgeschrieben werden. Eine Rückzahlung der Kurshonorare erfolgt nicht.

Sollte durch ein ärztliches Attest belegt, über einen längeren Zeitraum der Kunde nicht teilnehmen können, wird bis zum Wiedereinstieg kein Beitrag gezahlt und eine Ruhezeit eingelegt. Die Vertragsdauer verlängert sich anschließend um den Zeitraum in dem die Beitragszahlung ausgesetzt wurde.

Die Tanzschule macht ausdrücklich darauf aufmerksam, dass geschäftliche Verpflichtungen, Arbeits- oder Geschäftsreisen, Urlaub oder fehlende Kinderbetreuung nicht als zwingender Grund anerkannt werden und bei darauf begründeten Ausfällen die Beiträge fortzuzahlen sind.

Ferienzeiten

Während der Schulferien in Rheinland-Pfalz, an Ostersonntag, Pfingstsonntag und an gesetz-lichen Feiertagen findet kein Unterricht statt. In dieser Zeit sind die Monatshonorare weiter zu entrichten, da es sich bei einem Monatsbeitrag um 1/12 des Jahresbeitrages handelt, der in entsprechenden Raten gezahlt wird.

Die Tanzschule garantiert 38 Unterichtseinheiten pro Kalenderjahr.

Allgemeine Teilnahmebedingungen

Das Tanzen und der Aufenthalt in den Räumen der Tanzschule geschieht auf eigene Gefahr. Im Fall grob ungebührlichen Betragens (z. B. Trunkenheit, Tätlichkeiten,  Beleidigungen usw.) kann der Kunde ohne Anspruch auf eine ganze oder anteilige Rückerstattung oder sonstige Verrechnung vom weiteren Unterricht ausgeschlossen werden.

Aus zwingenden betrieblichen Gründen (z. B. zu geringe Teilnehmerzahl, Erkrankung des Tanzlehrers, höhere Gewalt usw.) können Tanzkreise oder Tanzkurse zusammengelegt, abgebrochen oder in andere Kursräume verlegt werden. Die Voraussetzungen für einen ordentlich geleisteten Unterricht gelten auch dann als erfüllt, wenn der Tanzlehrer oder der Saal gewechselt werden muss oder ein Zusammenlegen von Tanzkursen seitens der Tanzschule erfolgt.

Der Verzehr von mitgebrachten Speisen und Getränken in der Tanzschule ist nicht erlaubt. Ausgenommen hiervon sind Getränke in Fitness- und Kindertanzkursen.

Änderung von Kontaktdaten

Der Kunde ist verpflichtet, jede Änderung vertragsrelevanter Daten (Name, Anschrift, Bankverbindung etc.) der Tanzschule unverzüglich mitzuteilen. Kosten, die der Tanzschule dadurch entstehen, dass der Kunde die Änderung der Daten nicht unverzüglich mitteilt, hat der Kunde zu tragen.

Kündigung

Die Kündigung muss schriftlich an die Adresse Tanzcenter Bitburg, Verena Galter, Johannes-Kepler-Str. 8, 54634 Bitburg, erfolgen. 

Die Kündigungsfrist beträgt 6 Wochen zum Saisonsende 30. April, 31. August und  31. Dezember. Eine Kündigung kann fristgerecht von beiden Seiten erfolgen. 

Fristlose Kündigungen bleiben hiervon unberührt.

Haftung

Die Ausübung des Tanzens bzw. die sonstige Betätigung in unseren Räumen und auch der allgemeine Aufenthalt in den Räumen und auf Veranstaltungen der Tanzschule geschieht auf eigene Gefahr. Auch bei Kursen im Schwimmbad oder Sporthallen. Für Personen- oder Sachschäden, die nicht von der Tanzschule oder deren Mitarbeitern verursacht werden, ist jede Haftung ausgeschlossen. Des Weiteren ist die Haftung auf grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz beschränkt. 

Für die Garderobe und anderweitige Wertgegenstände wird keine Haftung übernommen.

Film- und Fotoaufnahmen

In der Tanzschule werden zu bestimmten Gelegenheiten Film- und Fotoaufnahmen getätigt. Die Bereiche/Säle oder Tanzkurse werden, soweit möglich, gekennzeichnet bzw. es wird mündlich darauf hingewiesen, wann und wo welche Aufnahmen erfolgen. Bitte melden Sie sich, wenn Sie nicht wünschen, dass evtl. von Ihnen getätigte Aufnahmen später in der Öffentlichkeit verwertet werden. Geschieht dies nicht, wird davon ausgegangen, dass die Verwertung honorarfrei gestattet wird und die Film- bzw. Fotorechte in den Besitz der Tanzschule übergehen. Insbesondere bei Veranstaltungen werden für ein Online-Fotoalbum auf unserer Internetseite www.tanzcenter-bitburg.de und für unsere Unternehmensseite auf Facebook.de (www.facebook.de/tanzschulebitburg) Fotos gemacht. Ein von Ihnen dort veröffentlichtes Foto werden wir nach einem entsprechenden Hinweis unverzüglich entfernen, sofern Sie dies wünschen. 

Wir machen darauf aufmerksam, dass Teile unserer Räume insbesondere im Eingangsbereich, im Aufenthaltsbereich, im Terassenbereich und unsere Kassenbereiche aus Sicherheitsgründen videoüberwacht werden.

Datenschutz

Der Kunde erklärt sich mit Abschluss des Vertrages bereit, dass die Kundendaten in der Tanzschuleigenen EDV gespeichert werden. Die Daten sind vor dem Zugriff nicht berechtigter Personen geschützt und sind nur gesondert berechtigtem Tanzschulpersonal zugänglich. Die Daten unterliegen dem Datenschutz und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Änderung dieser AGB

Die Tanzschule ist berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Die Tanzschule wird den Kunden über die Änderungen in Kenntnis setzen, dem Kunden Gelegenheit geben, den Änderungen innerhalb einer angemessenen Frist nach Inkenntnissetzung zu widersprechen, und besonders darauf hinweisen, dass die Änderungen bei Ausbleiben eines Widerspruchs wirksam werden.

Schlussbestätigung

Mit Betreten der Räume und Kurs- und Veranstaltungsorten der Tanzschule, sowie mit Unterzeichnung eines Anmeldeformulars in schriftlicher oder elektronischer Form (Internet) werden diese allgemeinen Geschäftsbedingungen ausdrücklich zur Kenntnis genommen und als bindend anerkannt.